Wilkommen, Gast

Sie sind hier: Sortiment > Autocult > 1:43 > Barnes Streamlined Wrecker, gelb-blau
Autocult 11004 Barnes Streamlined Wrecker, gelb-blau 1:43

Barnes Streamlined Wrecker, gelb-blau

Hersteller:
Autocult
Artikelnummer:
11004
Maßstab:
1:43
Lieferzeit:
1-3 Tage

Preis: 103,90 €

inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

In den Warenkob ♡ Merkliste


Achtung!
Dieser Sammlerartikel ist kein Spielzeug im Sinne der Spielzeugrichtlinien.
Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet!

Beschreibung

Abschleppfahrzeuge, egal ob für Personenautos oder Lastwagen, entstanden und entstehen hauptsächlich auf Fahrgestellen serienmäßiger Modelle. Für diese Weisheit gab es aber auch Ausnahmen und für eine besonders adrette Version muss der Fokus auf Australien gerichtet werden. Genauer gesagt auf den Bundesstaat Queensland, in die Stadt Brisbane und dort in die Queen Street – Northern Bay. Dort hatte die 1900 gegründete Firma Barnes Auto & Co ihren Firmensitz.

An der Schwelle zur Ära der 1930er Jahre wurde der Werbespruch „We never sleep“ kreiert und sagte damit aus, dass der hauseigene Abschlepp- und Bergungsdienst rund um die Uhr zur Verfügung stand. Mit der Übernahme durch Luton J. White kam der Gedanken auf, sich einen eigens kreierten Abschleppwagen auf die Räder zu stellen. Auf dem Wunsch folgte die Tat und das Unternehmen erwarb zunächst einen neuen, 1938 gefertigten, Dodge 2-Tonner in Frontlenker-Bauweise mit 78 PS-Motor. Dessen 4-Gang Getriebe hatte noch eine zusätzliche Übersetzung für extremes Terrain, so dass auch in der australischen Wildnis ein Fortkommen stets garantiert werden konnte. Jack schuf die aerodynamisch rundliche Form der Karosserie, bei der auch die praktischen Ansprüche Berücksichtigung fanden. Über die beiden Seilwinden mit jeweils 660 Fuß Seillänge konnten zwei Fahrzeuge geborgen werden, ein weiteres am Heck befestigt und ein viertes hätte theoretisch auch gleichzeitig noch an der Frontschürze abgeschleppt werden können.

Die Realisierung der von White selbst entworfenen Karosserie in die Praxis wurde von der australischen Firma Watt Brothers aus Wolloongabba vollzogen. In elegantem Bogen formten die Karosseriebauer die Linien von der Fahrerkabine bis hin zum Heck und passten dabei beiderseitig dreiteilige Fensterpartien elegant ein. Bis in die 1950er Jahre blieb der 6-Tonner im Einsatz und wurde schließlich durch zeitgemäßere Bergungsfahrzeuge abgelöst.

Ähnliche Artikel

Kontakt

Telefon
(+49) 9941 90260

E-Mail
info@mimoma.com

Anschrift
Miniatur Modell Markt
Waldschmidtstr. 16, 93444 Bad Kötzting

powered by nStore-eCommerce-Technology